#DatenschutzMENTOR

Leitthema Heft 2018-1: DS-GVO

DS-GVO | Fahrplan festlegen

Bei der Umsetzung der DS-GVO führen viele Wege an das Ziel. Entscheidend ist nur, für sich und das eigene Unternehmen den optimalen Weg zu finden, um bis zum Stichtag im Mai ein passendes Datenschutzsystem vorweisen zu können. Keine leichte Aufgabe, da die DS-GVO im Vergleich zu dem bisher gültigen BDSG neue Begrifflichkeiten und veränderte Begriffsbestimmungen einführt. Eine 1zu1-Übernahme der bisherigen Prozesse unter der neuen Bezeichnung nach der DS-GVO ist bei den meisten Anforderungen nicht möglich. Gerade bei vertraglichen Grundlagen ist explizit auf die veränderten Begrifflichkeiten und den gesetzlichen Bezugspunkten einzugehen.

weiterlesen...

Heft 2018-1

Umsetzung der DS-GVO

Die wichtigsten Artikel der DS-GVO

Möglichkeiten von Fördermittel

Verschlüsselung von Websites

DS-GVO | BDSG-neu

Die wichtigsten Artikel der DS-GVO

Nicht alle Abschnitte und Artikel der DS-GVO sind für Unternehmen im täglichen Umgang mit personenbezogene Daten von Bedeutung. Die wichtigsten Grundlagen für einen künftig konformen Umgang mit den Datenbeständen sind auf den nachfolgenden Seiten chronologisch zusammengestellt.

weiterlesen...

DS-GVO | Individualität statt Pauschalität

Datenschutz ist unter dem aktuellen BDSG und auch unter der künftigen DS-GVO, begleitet von dem BDSG-neu und der geplanten ePrivacy-Verordnung, vor allem eines: Individuell auf das Unternehmen oder die Einrichtung und die vorhandenen Prozesse und Arbeitsabläufe anzupassen. Wie ein Maßanzug soll das Datenschutzmanagement den gesamten Betrieb mit allen Prozessen und Verfahren optimal passend abdecken und, wie das Nervensystem in einem Körper, alle Bereiche und Abteilungen erreichen.

weiterlesen...

Onlinewelt

Das Schloss zur Welt

Lange Zeit wurde Sicherheit und Datenschutz in der Onlinewelt vernachlässigt. Onlineshops ohne Verschlüsselung waren mehr die Regel als die Ausnahme und die gesetzlichen Ansprüche wurden leidenschaftlich diskutiert. Mittlerweile steht fest, eine Verschlüsselung gehört längst nicht mehr zum guten Ton, sondern zu den Mindestanforderungen.

weiterlesen...

Studie - Datenschutzerklärung

Der Datenschutz wurde im Laufe der letzten Jahre eher Stiefmütterlich behandelt. Gerade die Aspekte im Rahmen einer Datenschutzerklärung für die eigene Website galten viele Jahre lang als vernachlässigbar. Kontrollen durch die Aufsichtsbehörden waren rar und etwaige Bußgelder nicht sonderlich hoch. Auch galt der Datenschutz auf einer Website, bzw. dessen Fehlen, lange nicht als Abmahngrund. Daher ist es nicht verwunderlich, dass eine Bandbreite an Websites im Onlinezeitalter nicht den aktuellen Datenschutzansprüchen genügen.

weiterlesen...

Digitale Epoche

Digitalputz

Wenn der Frühjahrsputz in den eigenen Wänden ruft, ist eine ideale Gelegenheit gekommen, sich auch den digitalen Putzlappen zu schnappen. Dabei steht das Privatleben in gleicher Weise im Fokus, wie das geschäftliche Umfeld.

weiterlesen...

Home Office

Ein Blick in die Agenda von Vortragsveranstaltungen auf Personal- und IT-Messen reicht aus, um zu erkennen, dass das Thema „Home-Office“ angekommen und zu einem viel diskutierten Thema geworden ist.

weiterlesen...

Rechtsprechung

IP-Adresse

Neben statischen IP-Adressen gelten für den Websitebetreiber auch dynamische IP-Adressen als personenbezogene Daten. Die dynamische IP-Adresse als alleinige Information eines Besuchers lässt im Sinne des Datenschutzrechtes keinen unmittelbaren, für den Seitenbetreiber durchführbaren Rückschluss auf eine bestimmte Identität zu. Jedoch stellt eine dynamische IP-Adresse durch eine Verknüpfung mit bei Dritten gespeicherten Zusatzinformationen eine bestimmbare Identität dar.

weiterlesen...

"Gefällt-mir"-Button

Wer als Nutzer auf seiner Internetseite Social-Media-Plugins unterschiedlichster Anbieter einbindet und die Seitenbesucher nicht vor der eigentlichen Datenerhebung ausführlich informiert und die Zustimmung zu der Datenverarbeitung einholt, handelt unzulässig. Das Urteil bezog sich konkret auf das „gefällt mir“-Plugin, jedoch ist davon auszugehen, dass dieses Plugin stellvertretend für alle gleichartigen Social-Media-Plugins steht.

weiterlesen...

Die Initiative für mehr Datenschutz

5 häufige Fehler vermeiden
Die Firmenwebsite

Mit unserem kostenfreien Buch „5 häufige Fehler vermeiden - Die Firmenwebsite“ widmen wir uns gezielt den markantesten Lücken, die unsere Studie aufgedeckt hat. Detailliert wird die datenschutzrechtliche Problematik beschrieben und ein Lösungsweg skizziert, mit dessen Hilfe ein rechtskonformer Zustand erreicht werden kann.

Buch downloaden (PDF)